Sie werden bei der Mikropigmentierung gerne außen vor gelassen. Männer werden in Artikeln zu diesem Thema nicht erwähnt und sind somit auch nicht in Behandlungskabinen für semipermanentes Make-up anzutreffen.  Schade, wenn man um die Vorteile dieser Behandlung weiß …

Deshalb, liebe Männer, haben wir beschlossen, Ihnen einige Zeilen zu widmen. Denn für Sie gibt es scheinbar 1000 gute Gründe, die Mikropigmentierung zu hinterfragen und 1000 weitere Argumente, sich nicht weiter damit zu beschäftigen. Los geht’s, wir entschärfen jetzt 2000 Vorurteile binnen drei Minuten!

Eine Behandlung nur für Frauen?

Natürlich, wenn man es ständig liest, glaubt man irgendwann daran. Aber es ist nun mal so, dass die Unwägbarkeiten des Lebens sich selten nur auf eines der Geschlechter beziehen! Krankheiten wie Krebs, Vitiligo (Weißfleckenkrankheit) und unschöne Narben können sowohl Männer als auch Frauen treffen. Was die Alopezie (beschleunigter Haarausfall) betrifft, scheinen sich vor allem Männer damit zu plagen. Hinzu kommen von Natur aus asymmetrische Augenbrauen oder Augenbrauen, die von Geburt an sehr licht sind.  Kurz gesagt: Es gibt auch für Männer genügend Beweggründe!

Allerdings kam ein Augenbrauenstift für Sie nie als Lösung in Frage – das ist nun wirklich nichts für Männer. Hier kommt die Mikropigmentierung ins Spiel, die gerade da eingesetzt wird, wo traditionelles (und in manchen Fällen unpassendes) Make-up keine Option ist. Im Prinzip handelt es sich um eine weiterentwickelte Tätowierungsmethode. Und ein Tattoo im Gesicht, das ist ja nur eine Frage der Mode, oder etwa nicht?

Atelier du regard micro pigmentation homme 01

Angst vor einem zu künstlichen Ergebnis?

Schnurgerade Augenbrauen sind nicht Ihr Ding. Sie fürchten, dass eine zu sauber gezeichnete Augenbraue so gar nicht zu Ihren markanten Gesichtszügen passen könnte. Eins ist sicher: Die Mikropigmentierung wird den Verlauf Ihres Augenbrauenbogens nicht überproportional zuspitzen. Es handelt sich dabei um eine Technik des „Hinzufügens“, wobei die natürlichen Augenbrauen durch einen praktisch nicht erkennbaren Trompe-l’œil-Effekt verdichtet und ausgeglichen werden.

Sie sagen uns, wenn Sie keine makellose Linie möchten. Jetzt ist der richtige Moment! Beim Microblading haben Sie das sagen! In Absprache mit einer Kosmetikerin können Sie Ihre perfekten Augenbrauen gestalten. Sie können die Dicke, Farbe, Länge, und Richtung der Augenbrauen ganz nach Belieben festlegen, um ein perfekt männliches Erscheinungsbild zu erreichen. Dazu kann mit der Dicke der Nadeln, der Farbe der Pigmente und der Zeichnung der einzelnen Striche gespielt werden. Sind Sie neugierig geworden und möchten sich ebenmäßige Augenbrauen zulegen? Sie haben die Wahl. Denken Sie aber daran, dass diese sich nicht epilieren lassen!

Ob Ihre Haut dafür geeignet ist?

Sie sind hart im Nehmen, aber fragen sich, ob ihre Hautbeschaffenheit für die Mikropigmentierung geeignet ist. Zum Glück braucht man keine Elefantenhaut für diese Behandlung. Die Nadeln durchdringen nämlich nur die obersten Schichten der Epidermis, bis zu einer maximalen Tiefe von 0,5 mm. Das ist genauso unspektakulär wie eine Rasierklinge beim Barbier. Die Dicke und der pH-Wert der Haut bestimmen allerdings darüber, wie tief die Pigmente eindringen können und wie stark die Farbe demnach in den folgenden Wochen aufgenommen wird. Das kann nur durch eine zweite Behandlung korrigiert werden. Uff. Sie hatten das Telefon schon fast in der Hand!

Atelier du regard micro pigmentation homme 01

Im Atelier du Regard kombinieren unsere Kosmetikerinnen die Techniken des Microblading und Browshading, um das perfekte Ergebnis zu erzielen. Bei einem Beratungsgespräch können Sie Ihre Erwartungen äußern und Sie erhalten eine kompetente Fachberatung, die Ihnen bei der Entscheidung hilft. Sollten Sie sich für eine Behandlung entscheiden, müssen Sie mit einer Stunde bis 1,5 Stunden pro Sitzung rechnen (zwischen 290.- CHF und 390.- CHF für die erste Behandlung und 60.- CHF für die Nachbehandlung nach einem Monat).